Patienteninformationen

Wichtige Informationen für Patienten:

  • Erstattung: Von den gesetzlichen Krankenkassen werden die Kosten einer Behandlung durch Heilpraktiker nicht übernommen. Private Krankenversicherungen und Zusatzversicherungen übernehmen in der Regel jedoch die Kosten, allerdings in sehr unterschiedlichem Umfang. Es empfiehlt sich daher, vor einer Behandlung sich bei seiner Krankenversicherung zu erkundigen, um unliebsame Überraschungen zu vermeiden.
  • Bitte bringen Sie Ihre Krankenunterlagen spätestens zu Ihrem ersten Besuch mit. 
  • Für schwangere Frauen: Wenn Sie schwanger sind, informieren Sie uns bei der Anamnese darüber, da während der ersten 3 Monate einige Akupunkturpunkte nicht genutzt werden sollten.
  • Bitte informieren Sie uns auch bei der Anamnese darüber, ob Sie blutverdünnende Medikamente (z.B. Marcumar, ASS, u.ä.) einnehmen oder unter einer Gerinnungsstörung leiden.

 

Was können Sie von der Behandlung erwarten?

 

Die Behandlungsmethoden der TCM sind sehr wirksam bei vielen Erkrankungen und haben keine oder nur geringe Nebenwirkungen. Wie bei jeder medizinischen Behandlung kann auch eine einmalige Behandlung nach der Lehre der TCM keine sofortige oder dauerhafte Heilung garantieren, da ein Behandlungserfolg vom individuellen Alter des Patienten, seiner Konstitution, dem Krankheitsbild, der Dauer des Bestehens der Krankheit und bereits erfolgten Medikation abhängig ist.

 

 

Wie sollen Sie sich auf die Behandlung vorbereiten?

  • Um die Zungendiagnose nicht zu verfälschen, möchten wir Sie bitten, eine Stunde vor der Behandlung auf den Genuss von Kaffee sowie andere die Zunge möglicherweise färbende Nahrungs- und Genussmittel zu verzichten.
  • Vermeiden Sie bitte Hunger, Durst, großen Körperflüssigkeitsverlust, üppige Mahlzeiten vor dem Behandlung.
  • Vermeiden Sie es vor und nach jeder Behandlung anregende oder beruhigende Genussmittel wie z.B. Alkohol, Kaffee, starken Tee, Nikotin, Drogen, Schlafmittel zu sich zu nehmen.
  • Bitte vermeiden Sie einige Stunde vor und nach jeder Behandlung körperliche Anstrengung und seelische Aufregung.

 

Wie läuft eine Behandlung ab?

  • Akupunktur: eine Sitzung von 20 Minuten oder eine Sitzung von 40 Minuten (Behandlung von zwei Körperseiten), durchschnittlich 2 mal pro Woche, 10-15 mal pro Behandlungsserie
  • Schröpfen: 5 - 10Minuten pro Sitzung
  • Wärmetherapie: 15 Minuten

 

Welche Komplikationen können auftreten? 

  • An der Einstichstelle bluten, es können Rötungen auftreten oder sich auch ein kleiner Bluterguss(Hämatom) bilden.
  • Es kann zu einer tiefen Entspannung kommen.
  • Nach der Behandlung kann Müdigkeit auftreten oder eine vorübergehende Verstärkung der Beschwerden (Erstverschlimmerung), weil durch die Akupunktur der Qi-Fluss im Körper  normalisiert und das rebellierende Qi zu beseitigt wird.
  • Das Risiko einer lokalen Entzündung ist durch den Gebrauch von sterilen Einmalnadeln nur sehr geringe.